Warschau Gestapogefängnis Pawiak

Übersicht

Polen, Woiwodschaft Masowien, Powiat Kreisfreie Stadt

1942 wurden im Wald bei Magdalenka 223 Gefangenen des Gefängnisses Pawiak in Warschau erschossen

von 1835 bis 1944 ein berüchtigtes Gefängnis für politische Häftlinge im Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau. Nach der Niederschlagung des Warschauer Ghettoaufstandes hatte das Hitlerregime angedacht, das Gefängnis als Konzentrationslager zu nutzen.

Vom 19. auf den 20. Juli 1944 begann im Gefängnis ein Aufstand, der einen Massenausbruch zum Ziel hatte. Unterstützt wurde der Aufruhr durch einen externen Angriff der Polnischen Heimatarmee mit der die Häftlinge mit Kassibern in Verbindung standen. Der Aufstand und der Angriff schlugen fehl. 380 Häftlinge wurden daraufhin hingerichtet.

Die letzte Deportation von Häftlingen vor dem Warschauer Aufstand fand am 30. Juli 1944 statt. 2.000 Männer und 400 Frauen wurden in die Konzentrationslager Groß-Rosen und Ravensbrück verschleppt. Nach Ausbruch des Aufstandes am 1. August 1944 wurden alle verbliebenen Häftlinge erschossen und das Gebäude am 21. August in die Luft gesprengt.

Täter und Mitläufer 1939-1945

SS-Scharführer
Albers August
* 03.09.1910 in Wangeroode
00.00.1942 - 00.08.1944 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Mann
Altmann August
* Zyrardow
1943-1944 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Rottenführer
Baumstark Albert
* 09.03.1912 in Bühl
† 00.02.1945 in Poznan
ab 1942 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Mann
Bethke NN.
1941-1943 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Sturmmann
Bleifuss Heinrich
* 07.01.1907 in Wörth am Main
ab 1940 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Unterscharführer
Brockmann Karl
* 11.05.1909 in Hehlen an der Weser
† 11.01.1945 in Poznan
00.00.1940 00.08.1944 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Scharführer
Bürkle Franz
* 16.08.1911 in Ebelsberg (Linz)
† 07.09.1943 in Warschau
22.09.1941 - 00.08.1943 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Scharführer
Cohrs Ferdinand
* 16.04.1909 in Scharrel
† 00.08.1944
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak u. AL Falenty
SS-Unterscharführer
Czechowsky Karl
* 23.10.1906 in Wien
† 12.02.1941 in Lowicz (Lazarett)
ab Anfang 1941 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Sturmmann
Edel Johann
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Oberscharführer
Fehlhaber Hans
* 21.05.1908 in Pasewalk
† 1945 In Mährisch Ostrau
ab 1941 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Rottenführer
Fellner Josef
10.08.1943 - 00.08.1944 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Unterscharführer
Fiedler Franz
* 21.07.1910 in Weipert
ab 1942 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Hauptscharführer
Frenser Hermann
* 24.08.1910 in Köln-Deutz
vor 1945 Angehöriger des Einsatzkommando 11 B u. der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Oberscharführer
Frühwirth Engelbert
* 16.05.1905 in Wien
† 10.01.1965
1940 – 1944 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Unterscharführer
Gälweiler Anton
* 02.01.1909
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Rottenführer
Hanisch Eduard
* 16.07.1907 in Tiefenbach
ab 1942 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Sturmmann
Heller Karl
ab Frühjahr 1942 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
?
Henke Thadäus
ab 12.01.1942 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Sturmscharführer
Hiersemann Gerhard (Paul)
* 11.10.1903 in Döbeln
† 14.08.1943 in Warschau
vor 1945 Angehöriger der Gestapo u. der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Rottenführer
Hiller Arnold
* 10.03.1916 in UdSSR
† 11.01.1944 in Breslau
ab 1943 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak
SS-Sturmmann
Hopfner Bruno
* 20.05.1905 in Berlin
07.11.1940 - 10.08.1943 Angehöriger der Lagermannschaft Gestapogefängnis Pawiak

23.11.1940

Mit einem Transport werden aus dem Pawiak-Gefängnis in Warschau 300 "Häftlinge" auf Anordnung des Kommandeurs der Sipo und des SD für den Distrikt Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die ins Lager übernommenen "Häftlinge" erhalten bei der Übernahme ins Lager die Häftlingsnummern 6273 - 6572

07.01.1941

Mit diesem Transport werden ? Häftlinge aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau in das KL Auschwitz deportiert. Der Transport wurde von der Sipo und dem SD veranlasst.
518 Personen dieses Transportes sind Namentlich bekannt. Sie erhielten die Häftlingsnummern: 7881 - 8399
Unter den Häftlingen dieses Transportes befindet sich Norbert Barlicki, (ehemaliger Innenminister Polens und Bürgermeister von Lodz, ein erfahrener Politiker der Polnischen Sozialistischen Partei (PPS), der sich der konspirativen Widerstandsbewegung im Lager anschließt.) Die Nummer 8230 erhält Jan Mosdorf, einer der Führer des nationalradikalen Lagers (ONR), der im KL Auschwitz ebenfalls mit der konspirativen Tätigkeit beginnt. Mit diesem Transport werden die Häftlinge Juliusz Kempler (Nr. 2045) und Stanislaw Palka (Nr. 4122) nach Auschwitz zurückgebracht, die aus dem KL Auschwitz in das Pawiak-Gefängnis überstellt worden sind.

31.01.1941

Mit einem Transport werden 593 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Pawiak in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. In dem Transport sind 383 Häftlinge, die am 12. Januar 1941 in Warschau verhaftet und größtenteils von der Gestapo nicht verhört worden sind. Die übrigen 210 Häftlinge sind wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Kontakten zu illegalen Organisationen verhaftet worden. 592 Personen dieses Transportes sind Namentlich bekannt. Sie erhielten die Häftlingsnummern: 9571 - 10163

06.04.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung des Kommandeurs der Sipo und des SD in Warschau 1021 (einige Quellen geben 1339 Personen an) "Häftlinge" aus dem Pawiak-Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Mit diesem Transport werden u. a. Schauspieler der Warschauer Bühnen deportiert, die als Vergeltung für den am 07. März 1941 in Warschau erschossenen Filmschauspieler Igo Sym verhaftet worden sind. Igo Sym war Volksdeutscher und arbeitete mit der Gestapo und der Propagandaabteilung für den Distrikt Warschau zusammen. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 11537, 12352 - 12354, 12356 - 12886, 13193, 13196 - 13215, 13217 - 13677, 13684 u. 13689 - 13691.

28.05.1941

am 28.05.1941 werden auf Weisung der Sipo und dem SD 304 "Häftlinge" aus dem Pawiak-Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die ins Lager Übernommenen "Häftlinge" erhalten bei der Übernahme ins Lager die Häftlingsnummern 16644 - 16830 u. 16832 - 16948. In dem Transport befanden sich zudem politische Häftling Adolf Rushiski (Nr. 16792), der türkische politische Häftlinge Jakob Sehid (Nr. 16858) u. der Pater Maksymilian Rajmund Kolbe (am 14. August 1941 verstorben). Mit dem Transport werden die "Häftlinge" Stanislaw DOski (Dubois) (Nr. 3904), Mieczyslaw Hrabyk (Nr. 1116) und Kazimierz Potrzebowski (Nr. 4729) von Warschu zurück ins KL gebracht. Die drei Häftlinge waren zur Vernehmung durch die Gestapo nach Warschau gebracht worden.

23.07.1941

Mit diesem Transport werden 349 "Häftlinge" aus dem Pawiak-Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo und dem SD. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 349 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 18335 - 18684

03.09.1941

Mit diesem Transport werden 70 "Häftlinge" aus dem Pawiak-Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Sipo und des SD. Unter den Deportierten sind 20 Ordensbrüder des Kapuziner-Klosters in Warschau. Die 70 ins Lager übernommenen "Häftlinge" erhalten bei der Übernahme ins Lager die Häftlingsnummern 6273 - 6572

12.09.1941

Mit diesem Transport werden 114 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u dem SD. Die ins Lager Übernommenen 114 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 20572 - 20685

16.10.1941

Mit diesem Transport werden 108 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u dem SD. Die ins Lager Übernommenen 108 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 21674 - 21781

20.11.1941

Mit diesem Transport werden 174 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u dem SD. Unterwegs gelingt 16 "Häftlingen" die Flucht. Die ins Lager Übernommenen 157 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 22800 - 22956

09.01.1942

Mit diesem Transport werden 62 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u dem SD. Die ins Lager Übernommenen 62 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 25387 - 25448

16.01.1942

Mit diesem Transport werden 60 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u dem SD. Die ins Lager Übernommenen 60 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 25730 - 25789

03.02.1942

Mit diesem Transport werden 164 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 164 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 18161 - 18175, 18301 - 18334, 18792 - 18807, 18888 - 18892, 19862 - 19894, 19897 - 19923, 20005 - 20009, 20048, 20061 - 20076, 20113 - 20131

12.02.1942

Mit diesem Transport werden 61 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 61 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 21349 - 21361, 21363, 21395 - 21403, 21475, 21476, 21537 - 21554, 21782, 21784 - 21799

24.02.1942

Mit diesem Transport werden 381 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 67 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 24784 - 24787, 24790 - 24795, 24798 - 24801, 24867 - 24870, 24997 - 25010, 25012 - 25017, 25021 - 25026, 25086 - 25092, 25150 - 25163, 25165

07.03.1942

Mit diesem Transport werden 69 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 69 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 26560 - 266288

13.03.1942

Mit diesem Transport werden 62 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 62 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 26706 - 26767

18.04.1942

Mit diesem Transport werden 461 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 461 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 30937 - 31397

21.04.1942

Mit diesem Transport werden 50 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 50 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 31882 - 31931

26.06.1942

Mit diesem Transport werden 64 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 41644 - 41708

16.07.1942

Mit diesem Transport werden 127 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 46961 - 47087

19.08.1942

Mit diesem Transport werden 69 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 60043 - 60111

25.08.1942

Mit diesem Transport werden weibliche 50 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 18253 - 18302

09.09.1942

Mit diesem Transport werden 51 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 51 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 63113 - 63163

15.09.1942

Mit diesem Transport werden 75 "Häftlinge" aus dem Pawiak-Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD aus Warschau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 63750 - 63824

22.09.1942

Mit diesem Transport werden 75 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 75 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 64779 - 64853

29.09.1942

Mit diesem Transport werden 20 weibliche "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 20 weibliche "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 21092 - 21111

30.09.1942

Mit diesem Transport werden 80 "Häftlinge" aus dem Pawiak Gefängnis in Warschau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Die ins Lager Übernommenen 80 "Häftlinge" erhalten die Häftlingsnummern 66750 - 66829