Tarnow

Gestapogefängnis Tarnow


Stadtplan Tarnow 1944


Stadtplan Tarnow Sonderausgabe 1944

Das Gebäude befand sich an der Urszulanska Straße (ul. Urszulańska 18). Es ist noch an seinem Platz. Es ist auf der Karte rot umrandet. Die Karte wurde mir freundlicher Weise von Tarnowskie Centrum Informacji zur Verfügung gestellt.


Übersicht

Polen, Wojewodschaft Kleinpolen, Powiat Tarnow


14.06.1940

am 14.06.1940 wurden aus dem Gefängnis in Tarnöw die ersten polnischen Häftlinge in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Es handelt sich um 728 Männer, die vom Kommandeur der Sipo und des SD Krakau in das Lager eingewiesen worden sind.
Von den 728 Gefangenen des ersten Transportes haben 239 den Krieg überlebt


30.08.1940

am 30.08.1940 werden auf Anordnung des Chef der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 413 Häftlinge aus dem Gefängnis in Tarnow und 25 Häftlinge aus dem Gefängnis Montelupich ins KL Auschwitz deportiert. Die ins Lager übernommenen erhielten die Häftlingsnummer 3289 - 3698, 3701 - 3727 u. 3730


08.10.1940

Mit einem Transport werden am 08.10.1940 auf Anordnung des Chef der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 312 Häftlinge aus dem Gefängnis in Tarnow und 30 Häftlinge aus dem Gefängnis Montelupich in Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Nach der übernahme ins Lager erhalten die Häftlinge die Häftlingsnummern 5602 - 5890, 5894 - 5945 u. 5950. Unter den Häftlingen befindet sich der am 1. Januar 1911 in Kroscienko geborene Mediziner u. Hochschullehrer Fejkiel Władysław.


12.11.1940

Mit diesem Transport werden auf Anordnung des Kommandeurs der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 62 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die "Häftlinge" die Häftlingsnummern 6176 - 6237


23.12.1940

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD 36 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die "Häftlinge" die Häftlingsnummern 7817 - 7852


27.12.1940

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD 20 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die "Häftlinge" die Häftlingsnummern 7859 - 7878


10.01.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 169 Häftlinge aus dem Gestapogefängnis in Tarnow und 102 Häftlinge aus dem Gefängnis Montelupich in Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Die ins Lager Übernommenen "Häftlinge" erhielten die Häftlingsnummern 9133 - 9403. Die Nummer 9362 erhält Tadeusz Orzelski, ein Verbindungsmann der konspirativen Polnischen Sozialistischen Partei und des Verbandes für den bewaffneten Kampf (ZWZ); er ist bei der Beschaffung von zehn Pässen, die den Kurieren der Untergrundbewegung dienen sollen, verhaftet worden.


25.02.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 60 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow in Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 10732 - 10791


26.02.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 81 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow in Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 81 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 10795 - 10875


05.04.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung des Kommandeurs der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 536 Häftlinge aus dem Gefängnis in Tarnow und 397 Häftlinge aus dem Gefängnis Montelupich in Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Nach der übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 11202 - 11536, 11538 - 11923, 11925 - 12134, 13678 - 13683, 13685 - 13688 u. 13692 - 13694


05.06.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo u. des SD 66 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow in Tarnow u. 2 aus Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 67 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 16977 - 17044


25.07.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 60 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 60"Häftlinge" die Häftlingsnummern 18685 - 18744


29.07.1941

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD für den Distrikt Krakau 63 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 63 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 18813 - 18875


12.12.1941

Mit diesem Transport werden 102 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 102 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 24266 - 24367. Unter den eingelieferten Häftlingen befinden sich 99 Juden


20.02.1942

Mit diesem Transport werden 21 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 21 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 22681 - 22684, 22688 - 22701, 22713 - 22715


21.02.1942

Mit diesem Transport werden 24 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 24 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 23687 - 23708, 23727, 23728


05.03.1942

Mit diesem Transport werden 27 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 27 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 26386 - 26412


28.03.1942

Mit diesem Transport werden 55 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 55 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 27361 - 27415


16.04.1942

Mit diesem Transport werden 58 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 58 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 29691 - 29748


27.04.1942

Mit diesem Transport werden 58 weibliche "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow u. 69 weibliche "Häftlinge" aus dem Gefängnis Montelupich in Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 6784 - 6910. Nach einem Bad in einem Bassin mit schmutzigem Wasser werden an sie gestreifte Sommerkleider, schmutzige Unterwäsche und Holzschuhe ausgegeben. Spät in der Nacht werden sie mit Gewalt in den Block 8 gebracht


11.05.1942

Mit diesem Transport werden 60 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow u. 61 "Häftlinge" aus dem Gefängnis Montelupich in Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 34904 - 35024


13.05.1942

Mit diesem Transport werden 49 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 35028 - 35076


27.05.1942

Mit diesem Transport werden 60 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 37133 - 37192


28.05.1942

Mit diesem Transport werden 54 weibliche "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 7479 - 7532


15.06.1942

Mit diesem Transport werden 67 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow u. 65 "Häftlinge" aus dem Gefängnis Montelupich in Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 39421 - 39552.


17.06.1942

Mit diesem Transport werden 58 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow u. 65 "Häftlinge" aus dem Gefängnis Montelupich in Krakau ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 39553 - 39675.


06.07.1942

Mit diesem Transport werden 60 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 45022 - 45081


07.07.1942

Mit diesem Transport werden 57 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 45089 - 45145


08.07.1942

Mit diesem Transport werden 55 "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 46327 - 46381


27.07.1942

Mit diesem Transport werden 68 männliche "Häftlinge" u. 35 weibliche "Häftlinge" aus dem Gestapogefängnis Tarnow ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Sipo u. dem SD für den Distrikt Krakau. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen männlichen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 53253 - 53320 u. die weiblichen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 11975 - 12009