Frühes Konzentrationslager

Gebiet
Deutschland, Bundesland Rheinland-Pfalz, Landkreis Alzey-Worms

Eröffnung
15.04.1933

Schließung
24.05.1934

Häftlinge
"Schutzhäftlinge" Gegner des NS-Regimes

Geschlecht
Frauen und Männer

Einsatz der Häftlinge bei

Art der Arbeit

Bemerkungen
Das Konzentrationslager wurde in einer ehemaligen Papierfabrik eingerichtet. Die Häftlinge mußten in Fabrikhallen und Pferdestätten hausen. Zur verschärften Haft wurden einige Häftlinge in der gegenüberliegenden Mühle, dem sogenannten Lager II eingesperrt. Die Bewachung erfolgte durch SS-Angehörige des SS-Sturmbanns II/33. Die Aufsicht hatte der Wormser Polizeipräsident Jost.

21.06.1933

Am 21.06.1933 trifft der am 13.06.1933 in einem Cafe in Frankfurt/Main von der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) verhaftetete Politiker Dr. Carlo Mierendorff mit einem Sondertransport (Ez durch Gestapo) von Frankfurt am Main kommend im Konzentrationslager Osthofen ein.