Transport 02.01.1942 Österreich

Auschwitz

Mit diesem Sammeltransport werden 18 "Häftlinge" aus Österreich ins KL Auschwitz deportiert. Die 18 ins Lager Übernommenen "Häftlinge" erhalten bei der Übernahme ins Lager die Häftlingsnummern 25167 - 25184. Einer der Deportierten ist: Rudolf Friemel, genannt Rudi Friemel (Friemel war der einzige Häftling im KZ Auschwitz, dem während seiner Inhaftierung gestattet wurde zu heiraten. Am 18. März 1944 wurde die Ehe um 11 Uhr im lagereigenen Standesamt, wo sonst nur Totenscheine ausgestellt wurden, geschlossen. Friemel, der sich für diesen Anlass die Haare wachsen lassen durfte, heiratete in Zivil und nicht in KZ-Häftlingskleidung. Der Häftlingsfotograf Wilhelm Brasse selbst machte das Hochzeitsfoto. Dem Paar wurde zudem gestattet, eine gemeinsame Nacht im Auschwitzer Lagerbordell zu verbringen. Am 27. Oktober 1944 half er bei der Organisierung der Flucht einiger Häftlinge. Der Fluchtversuch schlug fehl, und Friemel wurde am 30. Dezember 1944 gemeinsam mit den Polen Piotr Piatek und Bernard Swirczyna und den Österreichern Ernst Burger und Ludwig Vesely gehenkt. Schon unter dem Galgen stehend, rief Friemel den NS-Schergen entgegen: ,,Nieder mit der braunen Mordpest!")