Transport 17.02.1942 Dachau

Hartheim

Am 17.02.1942 verläßt ein "Invalidentransport" mit 100 KV (keine Verwendung) Häftlingen das Konzentrationslager Dachau mit Ziel Hartheim/Linz. Hier im Schloss Hartheim, einer ehemaligen Anstalt für Geisteskranke wurden seit Frühjahr 1940 über 18000 Insassen aus Kranken- und Pflegeanstalten sowie aus Altenheimen ermordet. Ab Januar 1942 erlitten Tausende von Häftlingen vor allem aus den Konzentrationslagern Dachau und Mauthausen das gleiche Schicksal. Der Transport erreicht Hartheim am 17.02.1942. Die Häftlinge werden noch am gleichen Tag ermordet. Die Todesurkunden trugen bei vielen als Sterbedatum den 11. April 1942.