Transport 25.02.1941 Radom

Auschwitz

Mit diesem Transport werden auf Anordnung der Sipo und des SD ? "Häftlinge" aus Radom ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die 290 Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 10442 - 10731. Unter den deportierten befanden sich auch der am 06.12.1893 bei Radom geborene Professor der Krakauer Universität Heydel Adam Zdzislaw (Häftlingsnummer 10564), und sein Bruder Heydel Wojciech (Häftlingsnummer 10568). Die beiden wurden zusammen mit 70 andern Häftlingen am 14.03.1941 auf dem Gelände der ehemaligen Kiesgrube unmittelbar neben dem Gebäude des sogenannten Alten Theaters von deutschen SS Angehörigen erschossen.