Transport 02.08.1940 Dachau

Gusen

am 02.08.1940 werden mit einem Transport 1500 "Häftlinge" vom Konzentrationslager Dachau zum Konzentrationslager Gusen überstellt.

Der 54-jährigen Pfarrer Wlodzimierz Laskowski kam am 2.8.1940 mit rund 1.500 Landsleuten (davon rund ein Zehntel Priester) aus Dachau als Häftling in Gusen an. Er kam ins „Steineträger-Kommando“, wo öfters auch im Laufschritt gearbeitet werden musste. Sechs Tage später wurde er im Kastenhofer-Steinbruch von Wachen schwer verletzt und am selben Tag im nahen Lager ermordet. (offizielle Todesursache: „Allgemeine Körperschwäche“, der wahre Hergang ist durch Zeugenaussage eines anderen polnischen Priesters und Mitgefangenen belegt)