Größere Karte anzeigen

Übersicht

Deutschland, Bundesland Saarland, Landkreis St. Wendel

Die erste urkundliche Erwähnung von Marpingen erfolgte um das Jahr 1084. In einem in Latein verfassten Dokument bestätigte Kaiser Heinrich III., dass ein Ritter namens Emich sein Lehen, das castellum marpedinum, an den Bischof von Verdun übergab.

Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Oberscharführer
Kirsch Viktor (Johann)
* 15.02.1891 in Marpingen
† 28.05.1946 in Landsberg (gehängt)
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz, KL Buchenwald, KL Neuengamme, KL Dachau, NL Kaufering I, NL Mittergars