Größere Karte anzeigen

Übersicht

Serbien, Provinz Vojvodina, Bezirk Syrmia, Gemeinde Ruma

"Die Siedler stammten in ihrer überwiegenden Mehrzahl aus den südwestlichen deutschen Ländern: Rheinpfalz, Elsaß, Lothringen, Baden und Württemberg, in geringerer Zahl aber auch aus Bayern, Österreich und Böhmen. Sowohl die umwohnenden Madjaren als auch die Südslawen nannten sie von Anfang an „Schwaben“, obwohl nur ein Teil von ihnen aus dem heutigen Schwaben stammte. Allmählich ging diese Bezeichnung auch in den eigenen Sprachgebrauch über. Aber erst nach dem Ersten Weltkrieg wurden diese Schwaben – zur Unterscheidung von den Schwaben in Baden -Württemberg – zuerst von den Volkskundlern und Historikern und dann allgemein als DONAUSCHWABEN bezeichnet."

Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Sturmmann
Ilitsch Nikolaus
* 02.07.1911 in Hrtkovici
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz, KL Monowitz u. NL Gleiwitz I


SS-Schütze
Jonak Johann
* 19.04.1910 in Hrtkovici
† 06.05.1973 in Hillmicke (Wenden)
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz u. NL Eintrachthütte


SS-Schütze
Kindler Josef
* 20.02.1910 in Hrtkovci
letzter bekannter Wohnort: Landau in der Pfalz
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz


SS-Rottenführer
Klein Josef
* 21.08.1923 in Hrtkovci
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz, NL Harmense u. NL Budy