Auschwitz, 30. Juni 1943

1. SS-Standortverwaltung KL Au.
Im hiesigen Dienstbereich wird mit Wirkung vom 1.7.43 eine SS-Standortverwaltung mit Standortkasse und Standortlohnstelle eingerichtet. Die Dienststellenbezeichnung lautet:
SS-Standortverwaltung Auschwitz.

Die im Standort liegenden Einheiten (rechnungslegende Dienststellen) werden der SS-Standortverwaitung mit gleicher Wirkung als Rechnungsstellen zugeteilt:
a) Buchungsstelle SS-Standortverwaltung Auschwitz,
b) Truppenwirtschaftslager der Waffen-SS, Auschwitz,
c) Konzentrationslager Auschwitz.

Stellenbesetzung:
1) Leiter der SS-Standortverwaltung: SS-Ostubaf. Möckel,
2) Leiter der Standortkasse: SS-Hstuf. Potenz,
3) Leiter der Standortlohnstelle: SS-Oscha.
Jordan.

Ab gleichem Zeitpunkt wird das gesamte zur SS-Standortverwaltung gehörende Verwaltungspersonal und das aus anderen Verwaltungszweigen wirtschaftlich zugeteilte zu einer eigenen Stabskompanie der SS-Standortverwaltung herausgestellt. Weitere Ausführungsbestimmungen erläßt der Leiter der SS-Standortverwaltung.

2. Aufenthaltsgenehmigungen
SS-Ostuf. Dr. Friedrich Entress
Besuch der Familie ab Mitte Juli auf 6 Wochen.
Wohnung: Ärztehaus evtl. Haus Ziemssen.

SS-Rottf.
Falkenburg
Besuch der Mutter vom 1.-31.7.43.
Wohnung: Haus 41 bei Falkenburg.

SS-Uscha.
Jochum
Besuch der Familie auf unbestimmte Zeit.
Wohnung: Auschwitz, Bahnhofstraße 22 bei Bäckermeister Alois Muck.

gez. Höß
SS-Obersturmbannführer und Standortältester

F.d.R.
a.B. i.V. Ganninger
SS-Untersturmführer und Adjutant