SS-Unterscharführer

* 19.05.1909 in Radautz
letzter bekannter Wohnort: Amberg

Volksdeutscher aus Rumänien
Beruf: Kaufmann

1941 spielte er beim Hindenburg 09 Fußball

ab 02.05.1943 Angehöriger des SS-Totenkopf-Sturmbann im KL
Auschwitz I u. II u. NL Sosnowitz II
(zeitweise Wachmann bzw. Kellner)

am 03.02.1947 aus der Amerikanischen Zone an Polen ausgeliefert.

am 05.04.1948 vom Bezirksgericht Krakau wegen SS-Zugehörigkeit und Wachdienst zu 4 Jahren Haft verurteilt.

am 04.05.1951 vorzeitig aus der Haft entlassen und in die BRD abgeschoben.

letzter bekannter Wohnort: Amberg in der Oberpfalz