Pustkow II

Zwangsarbeitslager für Juden

Bezeichnung: Heidelager

Gebiet: Generalgouvernement, Distrikt Krakau

Eröffnung: Frühjahr 1942

Schließung: Herbst 1942

Deportationen: Ein Teil der Häftlinge wurde vermutlich in das Vernichtungslager Belzec deportiert, der andere in das Zwangsarbeitslager für Juden Pustkow, Lager I überstellt.

Häftlinge: Im Sommer 1942 waren in den beiden Lagern in Pustkow etwa 2.000 Menschen interniert.

Geschlecht: Männer

Einsatz der Häftlinge bei: AEG (Allgemeine Eledtricitäts-Gesellschaft); Continental; Krause & Zeif, Hoch- und Tiefbau; Firma Hartel; Firma Pletz; Firma Teer-Beton

Art der Arbeit: Arbeiten für den Truppenübungsplatz

Bemerkungen: Der Truppenübungsplatz unterstand der Waffen-SS. Laut Aussagen von überlebenden Häftlingen sollen sich auch Frauen im Lager befunden haben.

Täter
SS-Oberscharführer
Czapla Karl (Ernst)
* 01.02.1911 in Chorzow (Königshütte)
+ 23.11.1976 in Wolfenbüttel