Polizeigefängnis Radogoszcz

Übersicht

Polen, Woiwodschaft Lodz, Kreisfreie Stadt Lodz

Das Gefängnis befand sich in der ehemaligen Fabrik von Samuel Abbe an der Ecke der Straßen ul. Sowińska und ul. Zgierska

ab Dezember 1939 befand sich hier ein Polizeigefängnis, das vor allem für die Einwohner von Lodz bestimmt war.

Das schlimmste Verbrechen der bestialischen Wachmannschaften von Radogoszcz geschah in der Nacht vom 17. auf den 18. Januar 1945, kurz vor dem Einmarsch der Roten Armee in Lodz. Die Nazis fingen an, die Häftlinge zu erschießen und setzten schließlich das Gefängnis in Brand, wodurch mehr als 1.500 Menschen qualvoll starben.

Kommandant
Pelzhausen Walther

02.05.1941

Mit diesem Transport werden ? "Häftlinge" aus dem Polizeigefängnis Radogoszcz in Lodz ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 204 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 15182 - 15385