Außenlager des Konzentrationslagers Groß-Rosen

Bezeichnung: Tarnname Elster GmbH

Gebiet:
Sachsen, Direktionsbezirk Dresden, Landkreis Bautzen, Verwaltungsgemeinschaft Kamenz-Schönteichen

Eröffnung: 26.01.1945

Schließung: 09.03.1945

Deportationen:

Häftlinge:

Geschlecht: Männer

Einsatz der Häftlinge bei:

Art der Arbeit: Demontage von Maschinen

Bemerkungen:
Während des Zweiten Weltkrieges vom Oktober 1944 bis April 1945 wurde im Gebäude der stillgelegten Tuchfabrik Gebr. Noßke & Co. Herrental Nr. 9 ein Außenlager des KZ Groß-Rosen betrieben, in dem nahezu 1.000 Häftlinge, unter ihnen 150 Juden, für die Daimler Benz AG (Tarnname Elster GmbH) Flugzeugteile herstellen mussten.