Transport 29.02.1940 Wiesloch

Grafeneck

Transportliste

Mit diesem ersten Sondertransport wurden 42 Patienten im Rahmen der Aktion T 4 aus der Heil- und Pflegeanstalt Wiesloch in die Heil- und Pflegeanstalt
Grafeneck (Tötungsanstalt) verlegt und dort ermordet.
Die Patienten, welche nach dorthin transportiert wurden, waren chronisch Kranke, die schon jahrelang in Wiesloch gewesen waren, meist Schizophrene. Unter ihnen viele, die 1934/35 von Schiffmann zum Zwecke einer Unfruchtbarmachung angezeigt worden, die dann aber doch nicht sterilisiert worden waren.