Größere Karte anzeigen

Übersicht

Deutschland, Bundesland Baden-Württemberg, Regierungsbezirk Stuttgart, Landkreis Rems-Murr-Kreis

1235 wurde Schorndorf erstmals als „Uff dem Sand“ urkundlich erwähnt. Am 17. März 1834 wurde Gottlieb Daimler, der Erfinder des ersten schnelllaufenden leichten Benzinmotors, in der Höllgasse geboren.

Seit Herbst 1943 beherbergte das Burgschloss eine für die politisch-polizeiliche Abwehr und die Steuerung von V-Personen zuständige Stelle der Stapoleitstelle Stuttgart. Außerdem wurde hierher die Bibliothek der Gestapo in Sicherheit gebracht.
In den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs war der Schorndorfer Abschnitt der Remsbahn wiederholt Ziel alliierter Bombardements, welche darauf abzielten, diese wichtige Eisenbahnstrecke unbrauchbar zu machen. Bei Schorndorf kam es während dieser Zeit außerdem zu einem US-amerikanischen Tieffliegerangriff auf einen Richtung Stuttgart fahrenden Personenzug, wobei sowohl der Lokomotivführer als auch der Heizer ums Leben kamen.

Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Unterscharführer
Neumann Anton
* 18.01.1924 in Molodia
† 17.03.1981 in Schorndorf (Suizid)
ab 00.03.1943 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz, KL Monowitz, NL Günthergrube u. NL Gleiwitz