Standortsonderbefehl

Auschwitz, 10. Juni 1944

Um das Herumtreiben von Zivilpersonen im Bereich des Lagers Birkenau endgültig zu unterbinden, habe ich mit sofortiger Wirkung einen verstärkten Streifendienst der hiesigen Polizeikompanie eingesetzt. Dieser hat die Aufgabe, sämtliche Zivilpersonen, auch Frauen, die sich in Begleitung von SS-
Männern befinden, auf Personaluasweise genauest zu kontrollieren. Zweifelhafte Personen sind festzunehmen und der Politischen Abteilung vorzuführen.
Die Streife ist berechtigt, SS-Männer, die durch Inschutznahme der sich in ihrer Begleitung befindlichen Frauenspersonen die Kontrolle erschweren oder unmöglich machen, das Soldbuch abzunehmen und dieses zur weiteren Veranlassung bei der Kommandantur KL Auschwitz II abzugeben.
Es sind sofort sämtliche Unterführer und Männer anzuweisen und zu belehren, daß sie den Anweisungen der Polizeistreife Folge zu leisten und diese nach Möglichkeit zu unterstützen haben. Ich werde jeden SS-Angehörigen, der sich dieser notwendigen Maßnahme widersetzt, persönlich zur Rechenschaft ziehen und exemplarisch bestrafen.

gez. Höß
SS-Obersturmbannführer

F.d.R.
Schindler
SS-Untersturmführer und Adjutant