Auschwitz, 6. Mai 1943

1. Belobigung
Dem SS-Schtz.
Alexander Horschütz 6. Komp. spreche ich für sein umsichtiges Handeln anläßlich des Fluchtversuches am 4.5.43 meine Anerkennung aus.
Durch seine Aufmerksamkeit gelang es, 2 Zigeuner, die sich von ihrem Arbeitskommando entfernt hatten, wieder zu ergreifen. Im Zusammenhang seines Jahresurlaubes erhält Horschütz von mir zusätzlich 3 Tage Sonderurlaub.

2. Ausstellung von Ausgangsscheinen für das Haus der Waffen-SS
Für das Haus der Waffen-SS auszustellende Urlaubsscheine für Kommandanturangehörige werden grundsätzlich nur durch die Abteilung Ia der Kommandantur genehmigt.

3. Sola-Hütte
Ich habe auf der Sola-Hütte den bisherigen Hüttenwirt, SS-Unterscharführer Riczinger,
abgelöst und mit sofortiger Wirkung den SS-Rottenführer Anton Seitz als Hüttenwirt und Koch eingesetzt.
SS-Rottf, Seitz ist für den gesamten Hüttenbetrieb verantwortlich. Gleichzeitig befehle ich, daß die dort vorübergehend untergebrachten SS-Männer die Hütte und ihre Unterkunft einschließlich Gästehaus künftig selbst zu reinigen haben. Zu diesem Zweck sind täglich 2 Stunden Arbeits- bzw. Reinigungsdienst für die SS-Angehörigen anzusetzen. Zur Beaufsichtigung der SS-Männer und des Reinigungsdienstes werden ab sofort in 8-14tägigem Wechsel verdiente Unterführer des SS-T-Sturmbannes und des Kommandanturstabes auf die Sola-Hütte abgestellt. Ich sehe mich zu dieser Maßnahme
gezwungen, da die SS-Männer zu faul und zu bequem sind, nach dort abgestellte Häftlingskommandos ordnungsgemäß zu überwachen.

4. Bestellungen auf das Buch ,,Narvik - Sieg des Glaubens“ von W. Fantur
Die Abteilung VI KL Au. hat Gelegenheit, dieses Buch durch Sammelliste zu beziehen. Der Preis des mit 16 Abbildungen versehenen Buches beträgt RM 3,60.-
Bestellungen umgehend bei der Abt. VI.

5. Kommandierungen
Für den am 3.5.43 in Oranienburg im Truppenrevier anlaufenden 2. Lehrgang der Sanitätsschule des Amtes D III zur Ausbildung von Sanitätsdienstgraden für die Truppen-und Häftlingsreviere der Konz. Lager wird der SS-Hauptsturmführer Wirths zum Chef des Amtes D III für Zeit vom 14.— 15.5.43 nach Oranienburg kommandiert. Meldung beim Chef des Amtes D III am Freitag, den 14.5.43 bis 11 Uhr.

6. Durchgabe von Fernschreiben
Ab sofort sind die Fernschreiben soldatisch kurz zu fassen. Jedes nicht unbedingt erforderliche Wort ist wegzulassen. Fernschreiben mit weitschweifigen Berichten sind von der Fernschreibstelle in Zukunft zurückzuweisen.

7. Arbeitszeit der Häftlinge
Ab Montag, den 10.5.43, wird das Ausrücken der Häftlinge auf 6.00 Uhr festgesetzt.

8. Dienstschluß am Dienstag, den 11.5.43
Am Dienstag, den 11.5.43 abends 19.00 Uhr, findet im großen Saal des Kameradschaftsheimes eine Truppenbetreuungsveranstaltung statt. Aufgeführt wird die Operette: ,,bezauberndes Fräulein“ von Rolf Benatzky
Dienstschluß: 17.00 Uhr.

9. Dienstvertretung
Ich bin ab Montag, den 10.5.43 vom Standort dienstlich abwesend. Meine Vertretung für die Dauer meiner Abwesenheit übernimmt der SS-Hauptsturmführer Schwarz.

10. Gefunden
1 Schlüsselbund
1 Ring.

gez. Höß
SS-Obersturmführer und Kommandant

F.d.R.
Baumgartner