Größere Karte anzeigen

Übersicht

Polen, Woiwodschaft Kleinpolen, Bezirk Chrzanowski

Eröffnung:
04.09.1943

Schließung:
Evakuierung am 18.01.1945 nach KZ Groß-Rosen

Deportationen:

Häftlinge:
am 17.01.1945 853 Häftlinge

Geschlecht:
Männer

Einsatz der Häftlinge bei:
Kohlenbergbau Janinagrube (Gute Hoffnung); Firma Schweinitz, Fürstengrube GmbH

Art der Arbeit:
Arbeit in der Kohlengrube Janina beim Kohleabbau; Ausbau der Bahngleise

Bemerkungen:
Die Grube befand sich zwischen Chelmek und Libiaz Maly. Libiaz Maly liegt 7 km südwestlich von Chrzanów und 5 km östlich von Chelmek.

Täter
Die Wachmannschaft des Lagers gehörte der 3. Wachkompanie an und bestand aus etwa 50 SS-Männern, darunter viele Volksdeutsche aus Jugoslawien und Rumänien. Zu den am meisten gefürchteten SS-Wachmännern im Lager gehörten die SS-Rottenführer Josef Draschner und SS-Rottenführer Niemeyer (Niemeier) Heinrich.