Inhaltsübersicht

A )
Gegenstand der Verfahrens

B)
Feststellungen

I. Der Lebenslauf des Angeklagten Olejak

II. Der Lebenslauf des Angeklagten Pansegrau

III.
Das Konzentrationslager Jaworzno

1. Lage und Aufbau des Lagers Jaworzno

2. Die Häftlinge des Lagers Jaworzno

3. Der Arbeitseinsatz der Häftling im Lager Jaworzno

4. Die Verwaltung des Lagers Jaworzno durch die SS

5. Die Selbstverwaltung des Lagers J. die Häftlinge

6. Die Bewachung des Lagers J. und der einzelnen Arbeitskommandos

7. Die Behandlung der Häftlinge im Lager J.

8. Die sogenannte Hängeaktion am 06.12.1943


IV.
Die Evakuierung des Lagers J.

V.
Das Lager J. nach dem Kriege

VI. Das
Lager Blechhammer und die Tätigkeit des Angeklagten Olejak in diesem Lager

VII.
Das Konzentrationslager Czechowitz (C.)

1. Lage und Aufbau des Lager C.

2. Der Arbeitseinsatz der Häftlinge des Lagers C.

3. Die Verwaltung des Lagers C.

4. Der Einsatz des Angeklagten Olejak im Lager C.

5. Die Hochzeit des SS. Mannes Witowski und der Fall Konjor

6. Die Flucht der Ehefrau des Angeklagten Olejak


VIII.
Die Evakuierung des Lagers C.

IX.
Das Lager C. nach dem Kriege


C.

Beweiswürdigung zu den unter B I - V getroffenen Feststellungen:

I. Die Einlassung des Angeklagten Olejak

1. Bis zu seinem Einsatz im Lager J.

2. Zum Lager J.

3. Zum Lager Blechhammer

4. Zum Lager C.

5. Zur Flucht seiner Ehefrau

6. Zur Evakuierung des Lagers C.

7. Zum Besuch bei seinem Schwager Otto Kaesmarker und zur Hochzeit des SS.Mannes Witowski

8. Zu seinem weiteren Werdegang


II.
Die Einlassung des Angeklagten Pansegrau

1. Bis zu seinem Einsatz im Lager J.

2. Zum Lager J. und zur Evakuierung dieses Lagers

3. Zu seinem weiteren Werdegang 79


III.
Allgemeine Ausführungen zur Beweiswürdigung
1. Umfang und Gegenstand der Beweisaufnahme
2. Das Gutachten des Sachverständigen Prof. Dr. Undeutsch


IV.
Das Lager J.
1. Der Aufbau des Lagers J. (zu B III 1)
2. Die Häftlinge des Lagers J., die Ankunft der "Ungarn-Häftlinge" und der " Lagischa - Häftlinge im Lager J. und das Buch "Rückkehr unerwünscht" von Dr. Milos Novy (zu B III 2)
3. Der Arbeitseinsatz der Häftlinge im Lager J. (zu B III 3) 104
4. Die Verwaltung des Lagers J. durch die SS. (zu B III 4) 107
5. Die Selbstverwaltung des Lagers J. durch die Häftlinge (zu B III 5)
6. Die Bewachung der Häftlinge (zu B III 6)
7. Die Behandlung der Häftlinge im Lager J. (zu B III 7)
8. Die sogenannte Hängeaktion am 6.12.1943 (zu B III 8) 124


V.
Die Evakuierung des Lagers J. (zu B IV)
1. Der Bericht von Dr. Novy in dem Buch „Rückkehr unerwünscht“
2. Der Bericht des Zeugen Dr. Paul Heller aus dem Jahre 1945 und die Aussage dieses Zeugen vor dem Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Chicago


D)

Die
Beweiswürdigung zum Aufenthalt des Angeklagten Olejak in Konzentrationslager Blechhammer (zu 13 VI)
1. Der Zeitpunkt der Versetzung aus Jaworzno
II. Die über den Einsatz des Angeklagten Olejak in Blechhammer vorhandenen Dokumente aus dem Jahre 1944
III. Der Lagerführer des Konzentrationslager Blechhammer
IV. Der Zeitpunkt der Versetzung des Angeklagten Olejak aus dem Lager Blechhammer

Der Kommandanturbefehl Nr. 11/44 vom 11.11.1944
1. Die Aussage des Zeugen Kurt Czapla
2. Die Aussage des Zeugen Karl Maselli
3. Die Aussage des Zeugen Peter Quirin
Würdigung der Aussagen dieser 3 Zeugen


V.
Hinweis auf die Aussagen von Zeugen, die im Lager Jaworzno inhaftiert waren

VI.
Die Aussage des Zeugen Otto Kaesmarker


E.)

Beweiswürdigung zur Person des letzten Rapportführers im Lager J.
1. Allgemeine Ausführungen zu den Aussagen der einzelnen Zeugen und Zeugengruppen sowie zur Durchführung der Vernehmung
der Zeugen in der Hauptverhandlung

II.1. Die Aussage der Zeugin Maria Wilk
2. Die Aussage und das Buch "Rückkehr unerwünscht" aus dem Jahre 1949 von Dr. Milos Novy sowie die Aussagen einzelner Zeugen
über den Inhalt und den Autor dieses Buches
3. Die Aussagen der Zeugen
Moritz Salz
Karl Fried
Frantizek Herstik
Pesach Nitenberg
Irmgard Pansegrau
4. Die Einlassung des Angeklagten Pansegrau


F)

Beweiswürdigung zum Lager C., insbesondere zu den beiden Lagerführern und Umfang der insoweit durchgeführten Beweisaufnahme
1. Die Errichtung des Lagers C.
2. Die Umgebung des Lagers C., insbesondere die Unterkunft der SS.Leute
3. Der Arbeitseinsatz der Häftlinge des Lagers C. und ihre Bewachung
4. Die Kommandantur des Lagers C.
5. Die Evakuierung des Lagers C.
6. Der Vergleich der Einlassung des Angeklagten Olejak mit dem Ergebnis der Beweisaufnahme
7. Die Bedeutung der Einlassung des Angeklagten Olejak über das Lager C.

III. Die Beweisaufnahme zur Person des 2. Lagerführers im Lager C.
Die Aussagen der Zeugen
1. Friedrich Repke
2. Ernst Kraschewski
3. Zwi Gutmann
4. Ervin Habal
5. Josef Goldberg
6. Gedaliahu Unikowski
8. Die Aussagen der Zeugen Goldberg und Unikowski vor dem Amtsgericht in Tel Aviv
9. Die Aussagen der übrigen Zeugen, die im Lager C. waren

III. Die Aussagen der Zeuginnen
1. Rudolfine Hassel
2. Rosa Zdunek
3. Franziska Wasserthal
4. Marianne und Gisela Konjor


G)

Die Aussagen der im Lager Jaworzno inhaftierten Zeugen, die den Angeklagten Olejak auch im Sommer 1944 im Herbst 1944 und beim Evakuierungsmarsch gesehen haben wollen und die die Kammer nicht für zutreffend hält

Die Zeugen die vor Frühjahr 1944 nach Jaworzno gekommen sind:
1. Raimund Zejer
2. Wiktor Pasikowski
3. Wlodzislaw Smigielski
4. Antoni Sicinski
5. Mieczyslaw Zewski
6. Dr. Paul Heller
7. Dr. Boris Braun

Würdigung dieser Aussagen
8. Tadeusz Usielski
9. Walerian Redyk
10. Mieczyslaw Baran
11. Motek Weltfreid
12. Lipa Dinur
13. Mosche Jachimowicz
14. Hillel Charlupski
15. Jehoschua Krawicki
16. Ahron Ojzerowicz
17. Schmuel Ben-David
18. David Lerer
19. Jakob Arroyo
20. Wigdor Siwek
21. Jakob Wigdor
22. Hersch Nowak
23. Gerschon Sieradzki
24. Meir Sommer
25. Benjamin Jachimowicz
26. Aron Pernat
27. Eljahu Tenzer
28. Abraham Kowalski
29. Lernel Orenbach
30. Abraham Nizachon
31. David Zimmermann
32. Max Diamond
33. Jakob Glazer
34 Abraham Rabinowicz
35. Isaak Mittelmann
36. Jechiel Sieradzki
37. Chaim Schulz

II. Die Aussagen der Ungarn-Häft1inge
1. David Preisler
2. Jonah Schwarz
3. Meir Mosche Shimoni
4. Schmuel Grol
5. Mordechaj Hoffmann
6. Chaim Schuler

III. Die Aussagen der Lagischa-Häftlinge
1. Arie Leon Rosenkranz
2. Joel Ryz
3. Zbigniew Tokarski
4. Zbigniew Mroczkowski
5. Barry Lipsitz
6. Irvin Balsam
7. Henry Rosenblatt
8. David Burdowski
9. Israel Lior
10. Jechiel Liebermann

IV. Die Aussagen der Zeugen
Mietek Zurkowski und Menachem Pruszanowski

V. Hinweis auf die übrigen Zeugen

VI. Zusammenfassung des Ergebnisses der Beweisaufnahme


H)

Die dem Angeklagten Olejak im einzelnen zur Last liegenden Straftaten:

1. Fall I 1 (Erschießung eines Häftlings vom Arbeitskommando Rudolfsgrube/Nachtschicht)
1. Gegenstand der Anklage und Beweismittel
2. Das Kommando Rudolfsgrube/Nachtschicht

3. Die Aussagen der Zeugen
3.1. Motek Weltfreid
3.2. Ahron Ojzerowicz
3.3. Abraham Kowalski
3.4. Eljahu Tenzer
3.5. Aron Pernat
3.6. Lipa Dinur

4. Die Aussagen der anderen Zeugen, die im Frühjahr 1944 bei dem Kommando Rudolfsgrube/Nachtschicht waren:
4.1. Arie Leib Jakubtschak
4.2. Leo Neuhaus
4.3. Henry Gage
4.4. Berik Beni Kutnowski
4.5. Gerschon Sieradzki
4.6. Simon Seidmann
4.7. Schlomo Szulc
4.8. Henrik Gutmacher
4.9. Schama Zlot
4.l0. Jaacov Herschkowicz

5. Die Aussagen anderer Zeugen über die Frage der Erschießungen von Häftlingen im Lager J.
5.1. Dr. Paul Heller
5.2. Raimund Zejer
5.3. Wlodzislaw Smigielski
5.4. Wiktor Pasikowski
5.5. Mieczyslaw Zewski
5.6. Antoni Sicinski
5.7. Dr. Boris Braun
5.8. Kazimierz Glapinski
5.9. Jakob Glazer
5.1O. Mendel Kalischmann
5.11. Lemel Orenbach
5.12. Dr. Milos Novy
5.13. Issak Chensky

6. Zusammenfassende Würdigung des Ergebnisses der Beweisaufnahme zum Fall I


II. Fall 2 der Anklage(Erschießung eines Häftlings vom Kommando Dachsgrube)
Gegenstand und Beweismittel
1. Die Aussage des Zeugen Jehoschua Krawicki
2. Die Aussage des Zeugen Moshe Jachimowicz


III. Fall 3 der Anklage (Erschlagen eines Häftlings des Arbeitskommandos Friedrich-August-Grube)
Gegenstand und Beweismittel
1. Die Aussage des Zeugen Mark Pusryk
2. Die Aussage des Zeugen Schimschon Ganz


IV. Fall 4 der Anklage (Tötung des Häftlings Goldberg am Lagereingang)
Gegenstand und Beweismittel
Die Aussagen der Zeugen
1. Abrahams Rabinowicz
2. Benjamin Jachimowicz
3. Menachem Pruszanowski
4. Chaim Schuler
5. Mordechaj Hoffmann
6. Isaak Mittelmann
7. Hersch Nowak
8. Aron Pernat


IV. Fall 5 der Anklage (Erschlagen von zwei Häftlingen - Vater und Sohn - auf der Baustelle)
Gegenstand und Beweismittel
Die Aussage des Zeugen Schmuel Grol


VI. Anklagepunkte I 6, I 7 und I 8 (Erschießungen von Häftlingen auf dem Evakuierungsmarsch)
Gegenstand und Beweismittel
Die Aussagen der Zeugen
1. Arie Leib Jakubtschak
2. Joel Ryz
3. Lemel Orenbach


I)

Die dem Angeklagten Pansegrau zur Last liegenden Straftaten, soweit sie das Lager Jaworzno betreffen:
Gegenstand der Anklage und Einlassung des Angeklagten Pansegrau

I. Allgemeine Ausführungen zur Person des Angeklagten Pansegrau:
1. Stellung des Angeklagten Pansegrau im Lager J.
2. Die Auseinandersetzung zwischen dem Angeklagten Pansegrau und dem Zeugen Zitzmann an Ostern 1944 und die Arreststrafe des Angeklagten
Pansegrau
3. Die Identität des Angeklagten Pansegrau
4. Hatte der Angeklagte Pansegrau in J. einen Hund ? 381

II. Anklagepunkt II 1 (Erschießung eines Häftlings auf dem Rückweg von der Baustelle in das Lager)
1. Gegenstand und Beweismittel
2. Das Kommando Kraftwerk Wilhelm und die Erschießung von Häftlingen bei den Außenkommandos
3. Die Aussagen der Zeugen
3.1. Benjamin Jachimowicz
3.2. Aron Pernat
3.3. Josef Sieradzki
3.4. Moshe Jachimowicz
3.5. David Preisler
3.6. Szabtei Leszczinsky
4. Würdigung der Aussagen der vorgenannten Zeugen
Benjamin Jachimowicz
Aron Pernat
David Preisler
5. Bedeutung des § 264 StPO im vorliegenden Fall
6. Würdigung der Aussage des Zeugen
Szabtei Leszczinsky
7. Würdigung der Aussagen der Zeugen

Moshe Jachimowicz

Josef Sieradzki


II. Fall II 2 der Anklage (Erschießung eines Häftlings am Lagereingang)
1. Gegenstand und Beweismittel
2. Die Aussage des Zeugen Chaim Mastbaum

III. Fall II 3 der Anklage (Erschießung eines Häftlings in der Nahe des Magazins)
Gegenstand und Beweismittel
1. Die Aussage des Zeugen Jonah Schwarz 403
2. Die Aussage des Zeugen Szabtei Leszczinsky 405
3. Würdigung der Aussagen des Zeugen Schwarz im Hinblick auf das übrige Ergebnis der Beweisaufnahme
4. Weitere Würdigung der Aussage des Zeugen Schwarz
5. Würdigung der Aussage des Zeugen Leszczinsky

V. Fall II 4 der Anklage (Tötung der Häftlinge Herschl und Meir Goldbart vor der Blockführerstube)
Gegenstand und Beweismittel
1. Die Aussage des Zeugen Mordechaj Goldbart
2. Würdigung der Aussage dieses Zeugen

VI. Fall II 5 der Anklage (Tötung eines griechischen Juden in Block 12)
Gegenstand und Beweismittel
Die Aussage des Zeugen Shimoni

VII. Fall II 6 der Anklage (Tötung eines Häftlings im Lager J.
Gegenstand und Beweismittel
Die Aussage des Zeugen Lerer

VIII. Fall II 7 der Anklage (Erschlagen eines Häftlings im Lager J.)
Gegenstand und Beweismittel
1. Die Aussage des Zeugen Aron Pernat
2. Die Aussage des Zeugen Krawicki
3. Würdigung der Aussagen der beiden vorgenannten Zeugen

IX. Fall II 8 der Anklage (Ertränken eines Häftlings im Lagerlöschteich)
Gegenstand und Beweismittel
1. Die Aussage des Zeugen Krawicki
2. Hinweis auf das übrige Ergebnis der Beweisaufnahme


J )

Die dem
Angeklagten Pansegrau zur Last liegenden Straftaten, soweit sie den Evakuierungsmarsch betreffen:
Gegenstand der Anklage und Einlassung des Angeklagten Pansegrau

I. 1. Der Ablauf des Evakuierungsmarsches
2. Die Situation der Häftlinge auf dem Evakuierungsmarsch
3. Die Teilnahme des Angeklagten Pansegrau am Evakuierungsmarsch

II. Anklagepunkt II 9 (Erschießung von insgesamt 10 Häftlingen bei der Evakuierung auf der Strecke zwischen Jaworzno und Blechhammer
Gegenstand und Beweiswürdigung

III. Die Aussagen der Zeugen
1. Motek Welfreid
2. Lipa Dinur
3. Josef Sieradzki
4. Moshe Jachimowicz
5. Jehoschua Krawicki
6. Jonah Schwarz
7. Meir Mosche Shimoni
8. Hillel Charlupski
9. Schmuel Ben-David
10. Israel Grol
11. David Lerer
12. Mordechaj Hoffmann
13. Aron Pernat
14. Leon Krzetowski
15. Tadeusz Lopaczewski
16. Piotr Kowalozyk
17. Jozef Szundt
18. Walerian Redyk
19. Mieczyslaw Baran
20. Mordechaj Goldbart
21. Israel Lior
22. Jakob Frenkel
23. Chaim Mastbaum
24. Lemel Orenbach
25. Abraham Strykowski
26. Tadeusz Usielski
27. Szabtei Leszczinsky
28. David Burdowski
29. David Zimmermann
30. Hinweis auf die übrigen vernommenen Zeugen

IV. Anklagepunkt II 10 (Begraben von lebendigen Häftlingen nach einer Übernachtung während des Evakuierungsmarsches
1. Gegenstand und Beweismittel

2. Die Aussagen der Zeugen
2.1. Menachem Pruszanowski
2.2. Mordechaj Hoffmann
2.3. Chaim Mastbaum
2.4. Eljahu Tenzer
2.5. Abraham Podebski
2.6. David Zimmermann

V. Zusammenfassung

VT. Mittäterschaft und Beihilfe
1. Die Befehlssituation auf dem Evakuierungsmarsch
2. Der Zweck des Evakuierungsmarsches
3. Verneinung der Voraussetzung für eine Mittäterschaft
4. Verneinung der Voraussetzungen für eine Beihilfe

K)

Nebenentscheidungen